Cacao-Zeremonie


Bei der Cacao-Zeremonie tauchen wir gemeinsam in die feine Welt des Cacao ein und begeben uns, unterstützt durch Gesang, Klang, Tanz, Räucherwerk und natürlich Mama Cacao, auf eine besondere Reise.

Eine Reise in unser Inneres, um die Weite unseres Herzens zu spüren und uns im Frieden zu verbinden.
In dieser ca. 3 stündigen Zeremonie kannst Du die Kraft dieser wunderbaren Frucht kennen lernen, spüren und schmecken. Du findest einen sicheren und vertrauten Rahmen um ganz los zu lassen, dich tief mit dir, der Gruppe und Mama Cacao zu verbinden, dein Herz zu öffnen und dich den Klängen hin zu geben.

 

 ..............................

 

Cacao, das schwarze Gold der Maya und Azteken, gilt seit mehr als 3000 Jahren als wertvolle Medizin- und Lehrerpflanze, wurde die Speise der Götter genannt und durfte ursprünglich nur zu zeremoniellen Zwecken genutzt werden.

 

Für die Mayas war „Mama Cacao” eine der mächtigsten Gottheiten und noch heute nutzen eingeborene Volksstämme in Mittelamerika Cacao in Zeremonien, in denen eine gemeinsame Reise des Bewusstseins angestrebt wird.

Eine Sage besagt, dass wann immer die Balance zwischen Mensch und Natur in Gefahr ist, Mama Cacao aus dem Dschungel kommt, um die Herzen der Menschen zu öffnen und die Harmonie auf der Erde wieder herzustellen.

I

Cacao ist die Nahrung für den Wandel, ein göttliches Geschenk der Natur für uns Menschen. Der Spirit des Cacao führt uns direkt in unser Herz und ist Bote zu inneren Welten. Er hilft uns in tiefen Kontakt mit der Natur und allen anderen Wesen zu kommen.

 

Kakao hat keine psychoaktive Wirkung!!!!!

 

 

.....................................................................................................................................

 

 

Puja

Eine Puja ist ein religiöses Ritual, das für verschiedene Gottheiten, bestimmte Personen oder besondere Gäste vollzogen wird.

Im Hinduismus finden Pujas zu den verschiedensten Gelegenheiten sowohl täglich zu Hause als auch in den Tempeln oder bei großen Festen statt.

In einer Puja erweist man einem Gott, einem Geist oder irgendeinem anderen göttlichen Aspekt durch Bittgebete oder sonstige Gebete, Gesänge und bestimmte Rituale seine Reverenz oder aber reinigt Räume.

 

Ein wichtiger Aspekt der Puja ist die spirituelle Verbundenheit mit dem Göttlichen.

Durch die Puja verbinden wir Menschen uns mit der Welt der Götter, indem wir in stimmungsvoller Atmosphäre den jeweiligen Murtis Opfergaben darbringen, räuchern, meditieren, bitten oder danken und singen.

 

 

Kling-Klangkunst

Elke Kling

61231 Bad Nauheim

elke.kling@yahoo.de
  0176 47 99 20 73